Kategorie: Ausstellung

  • Lesen mit allen Sinnen

    Lesen mit allen Sinnen

    Studierende der FAU haben eine Ausstellung rund um das Thema „Barrierefrei lesen“ erarbeitet. Sie ist vom 13. Juli bis 15. August 2023 in der Erlanger Stadtbibliothek zu sehen. Entdeckt Literatur für alle! Also Literatur, die so barrierefrei wie möglich dargeboten wird und niemanden ausschließt. Geht das überhaupt? Aber ja: Es gibt viele barrierearme Angebote und…

    Weiterlesen

  • Farbakzente im Krankenhaus

    Farbakzente im Krankenhaus

    Das P-Seminar Schule – Kunst – Gesellschaft des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen hat farbenfrohe Gemälde für die Kinder- und Jugendklinik in Erlangen gestaltet, die jetzt in der Stadtbibliothek zu sehen sind. Wir sind das P-Seminar “Schule – Kunst – Gesellschaft” des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen. Unsere Acrylgemälde mit verschiedenen Tier- und Städtebildern setzen bunte Akzente in den Fluren der…

    Weiterlesen

  • Verboten – Verbrannt – Verfolgt. 90 Jahre Bücherverbrennung in Erlangen

    Verboten – Verbrannt – Verfolgt. 90 Jahre Bücherverbrennung in Erlangen

    Vom 4. Mai bis 13. Juni 2023 war in der Stadtbibliothek eine Ausstellung zur Bücherverbrennung zu sehen. Die Ausstellung von gruppo diffuso lenkt den Blick auf die Ereignisse des Mai 1933 in Erlangen: Was passierte an diesen Tagen in Erlangen und in Deutschland? Welche Rolle spielten Studentenschaft, Studentenverbindungen und Universitäten? Was waren die Folgen? Darüber…

    Weiterlesen

  • Kunst kennt keine Grenzen: Ausstellung der Lebenshilfen Erlangen und Bozen

    Kunst kennt keine Grenzen: Ausstellung der Lebenshilfen Erlangen und Bozen

    Farbenkraft und Originalität zeichnen die Werke der Künstler*innen der Lebenshilfe Südtirol und der Lebenshilfe Erlangen aus. Eine Auswahl ausdrucksstarker Bilder ist vom 2. März bis zum 2. Mai 2023 in der Erlanger Stadtbibliothek zu sehen. Beide Lebenshilfen bieten Menschen mit Beeinträchtigung seit vielen Jahren an, kreativ zu sein. Bei der Lebenshilfe Südtirol in Bozen haben…

    Weiterlesen

  • Leseland DDR: Ausstellung

    Leseland DDR: Ausstellung

    In der DDR wurde viel gelesen, auch das, was nicht erlaubt war. Eine Ausstellung in der Erlanger Stadtbibliothek zeigt vom 12. Januar bis 28. Februar 2023 das Leseland DDR in all seinen Facetten. Erzählt wird vom Eigensinn der Menschen, die sich ihre Lektüre nicht vorschreiben lassen wollten, die für rare Bücher Schlange standen und auf…

    Weiterlesen

  • Fotokurs im MTG: Spuren

    Fotokurs im MTG: Spuren

    Der Profilkurs Fotografie des städtischen Marie-Therese-Gymnasiums stellt vom 24. November 2022 bis 10. Januar 2023 in der Stadtbibliothek Erlangen aus. Spuren sind Zeichen, die wir auf unserem Weg hinterlassen. Fundstücke, Fragmente, Erinnerungen, Blitzlichter oder trübe Flecken, die noch nicht zu fertigen Bildern unseres kollektiven, historischen Gedächtnisses geronnen sind, uns noch im Suchen und Ahnen verweilen…

    Weiterlesen

  • Erlangen erzählt Lebensgeschichten: Die Ausstellung

    Erlangen erzählt Lebensgeschichten: Die Ausstellung

    Kommune inklusive stellte vom 6. Oktober bis 22. November ihr Projekt in der Stadtbibliothek Erlangen vor. Ein Gastbeitrag von Elias Hesselt (Kommune Inklusiv). Erzählen, Zuhören, Austauschen – so muss man sich die Veranstaltungen von Erlangen erzählt Lebensgeschichten vorstellen. Bei den niederschwelligen Treffen kamen seit November 2018 immer wieder Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedenster Hintergründe und mit den…

    Weiterlesen

  • Fotokreis im SNE: Fundstücke

    Fotokreis im SNE: Fundstücke

    Vom 28. Juli bis 4. Oktober 2022 stellt der Fotokreis im SNE “Fundstücke” in der Stadtbibliothek aus. Ein Gastbeitrag von Wilhelm Kleinöder. Für uns Fotografinnen und Fotografen im Seniorennetz Erlangen war die Auseinandersetzung mit dem Thema “Fundstücke” sehr interessant. Wir kennen das: Wenn wir mit einem Thema im Kopf auf Fototour gehen, findet sich bestimmt…

    Weiterlesen

  • Von Hundefressern und Zwiebeltretern: Wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum

    Von Hundefressern und Zwiebeltretern: Wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum

    Die Ausstellung zu fränkischen Ortsschimpfnamen mit Collagen von Kerstin Himmler zu Recherchen von Martin Droschke, kuratiert von Ulrike Götz, ist vom 23. Juni bis 26. Juli 2022 in der Erlanger Stadtbibliothek zu sehen.  Der Franke gilt als äußerst maulfaul. Zurecht! Denn er hat es nicht so mit der Sprache. Wenn es aber darum geht, seine…

    Weiterlesen